blured treasures
2019. Fotoserie von 6. Serie of Photographies of 6. á 30 x 42 cm.

Unterschiedliche Objekte im Nationalmuseum Teheran werden in ihren gläsernen Schaukästen gezeigt. Sie sind mit ihrer starken Vergangenheit und einem hohen ideellen und finanziellen Wert verknüpft. In der Foto-Serie verschwinden sie in den Spiegelungen. Was bleibt sind unscharfe Geisterbilder, an denen vorbei auf die einfache Gegenwart des Museumsboden geblickt wird. Der „falsche“ Fokus der Bilder reflektiert die Verschiebung zwischen einer als großartig wahrgenommene persische Vergangenheit und der momentan harten Realität der iranischen Kultur.

Erstellt bei einem Kooshk Artist-In-Residency Aufenthalt in Teheran/Iran (Mai 2019). Gefördert durch das Land Salzburg.

Wurde gezeigt in der Ausstellung “Common Ground” im Salzburger Kunstverein im Juli 2020.

Different Objects in the National Museum in Tehran sit in their showcases made of glass. They carry a rich history and a high ideal value. In the photo series these precious items are blurred and hidden behind the mirrored glass walls. What is left are fuzzy ghost images and a view on the plain reality of the museums stone floor. The „wrong“ focus in the pictures reflect on the shift between a glamorous and rich Persian history and the hard reality of contemporary Iranian culture.

Made during an artist residency at Kooshk Tehran/Iran in 2019. Made possible through the cultural department of Land Salzburg.